Wurzeln als Gemüse

Wurzelgemüse
Eine Untersuchung der in Australien vor- kommenden Baobabart gregorii, zeigte, dass die Wurzeln ein interessantes Gemüse darstellen. Die Wurzeln junger Setzlinge oder aus Wildsammlungen aller Baobab Arten werden in Afrika, Madagaskar und Australien gekocht gegessen. Sie haben die Textur von Karotten und schmecken sehr gut (1, 16).

Blüten für Getränke
Die Blüten der Baobabs werden roh gegessen oder zur Aromatisierung von Getränken verwendet. Zusammen mit Zucker ergeben die Blüten der Art gregorii ein Erfrischungs- getränk, das auch fermentiert werden kann (1, 16).

Gemüse aus dem Ofen

Zutaten:
300 g Kartoffeln
300 g Baobabwurzeln
300 g Sellerieknolle
300 g Zwiebeln
Olivenöl
Knoblauch nach Geschmack
Gewürzmischung nach Wahl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Gemüse und Wurzeln in Würfel schneiden. Salz, Pfeffer und Gewürze mit Olivenöl mischen und zum Gemüse geben.
Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten bei 200 °C auf dem Blech backen.

Varianten:
Das Gemüse kann beliebig variiert werden:
Zucchini, Pastinaken, Möhren, Lauch, Brokkoli, Paprika...
Auch die Gewürzmischungen können beliebig variiert werden:
Indisch, mediterran oder französisch und auch Einzelgewürze wie Rosmarin oder Koriander können - passend zum Gemüse - verwendet werden.

Literatur: 10